Sonntag, 18. Juli 2010

Projekt Pommes: Koffer gepackt!

Ein VW Typ 3 ist nicht so wirklich geeignet für den Einbau einer Musikanlage. Eine mögliche Lösung des Dilemmas ist, die Lautsprecher in einen Koffer zu schrauben. Der Vorteil ist, dass man den Boxenkoffer dann auch woanders verwenden kann. Nun hatte ich mir überlegt, dass es noch besser sei, zwei einzelne Boxen in einen Koffer zu legen, denn die könnten dann auch mal ganz unabhängig vom Koffer zum Einsatz kommen.

Der Zufall wollte es, dass Daniel/DSR auf dem Sperrmüll einen Koffer fand und mir schenkte. Ein weiterer Zufall wollte es, dass ich Sebastian Eder kennen lernte. Der wohnt bei Nürnberg, hat eine ziemlich desolate Stufe, die er mit größter Akribie wieder zum Leben erweckt und für die ich schon etwa eine Tonne Teile von Bergkamen (also vom Doc) nach Süden befördert habe. Meister Eder ist Schreiner. Und so fragte ich ihn, ob er mir nicht Boxen bauen kann. Klar konnte er. Gestern habe ich sie abgeholt...

Ich bin überwältigt! Passen saugend schmatzend rein, sind schon komplett verdrahtet, der Holzkorpus feinstens lackiert, Filzfüßchen drunter, Deckel mit Hifi-Bezugsstoff. Der Oberhammer! Und dafür, dass die Lautsprecher Billigware von ebay sind, klingen sie auch noch erstaunlich gut.

Danke, Meister Eder! Schon genial, wie sich VW-Fahrer untereinander helfen! Danke auch an Daniel fürs Koffer finden. Und an Peter Voss, dessen Soundkoffer mich mal auf die Idee gebracht hat....

Kommentare:

Golle hat gesagt…

Bringst Du zu dem Koffer, auch Deinen Variant mit nach Spa?

Thorsten/DSR hat gesagt…

Hey Ralle, weißt ja nun schon, dass ich nicht in Spa sein werde. Ärgerlich. Aber nun. Ich schraube auf den Tag hin, wenn mein quietscheroter Vari mit weißem Dach neben Deinem feinen Schwarzen parkt. Dann gibt's ne Ausfahrt durchs Revier!