Mittwoch, 20. Oktober 2010

Zu wenige Daumen :-(

Die gute Nachricht: Die Bitumenscheiße ist runter. Die schlechte: Der Lack an einigen Stellen auch. Der Variant geht nun zurück zum Lackierer. Ich könnte kotzen. Besser wird der Wagen nicht dadurch. Und einen weiteren Zeitverlust bedeutet es auch. Und wieder mehr Aufwand. Wieder Anhänger organisieren. Wieder hin und her. Vertraut nie NIE auf irgendwelche selbst ernannten Experten. 
Letzter Stand vom Lackierer: Alle vier Radkästen brauchen einen komplett neuen Lackaufbau. Dazu muss der Wagen vom Behelfsfahrgestell wieder runter. Und ganz prickelnd ist auch, dass durch das eingebrachte Hohlraumfett eine Einbrennlackierung sehr heikel ist, denn so stehen die Chancen gut, dass sich der Lackierer mit dem "verdunstenden" Fett die komplette Kabine versaut.
Trotz meiner Bitte ist der Wagen beim Trockeneisstrahlen nicht abgedeckt worden. Burkhard, also der Lackierer, meint, dass "die Karre komplett versaut" ist. Das könne man nicht runterwischen, denn dann würde es ohne Ende Kratzer geben. Er hat noch keine wirkliche Idee dazu.

Kommentare:

Carsten / DSR hat gesagt…

Scheisse.... Was anderes fällt mir nicht mehr dazu ein ! Du solltest mal die Liste der Beteiligten Firmen als schwarze Liste veröffentlichen ! Am besten man gibt nix mehr aus der Hand . Wenn dann nur offiziell mit Rechnung ! Aber auch das schützt nicht...

Dybi hat gesagt…

Das kann doch alles nicht wahr sein, oder!!!!????? :-(((

.....Thorsten, ich weiß nicht was ich sagen soll!!! Tut mir echt superleid für Dich! :-(

Thorsten/DSR hat gesagt…

@ Carsten: Ich mach lieber ne Positiv-Liste. Die ist wesentlich kürzer.

@ Dybi: Dank Dir. Na irgendwie wirds schon weitergehen.

Samstag bin ich mit meinem Lacker verabredet. Am Telefon vorhin war er mächtig in Rage. Aber sowohl er als auch der Trockeneisstrahler hatten ja geschworen, dass am Lack nix passiert. Es kann aber gut sein, dass das Bitumen so fest geklebt hat, dass mit hohem Druck gearbeitet werden musste. Und dann ist auch Lack nicht mehr sicher. Egal wie alt und wie gut eingebrannt. Wie auch immer. Seit dieser Experte die Finger an dem Wagen hatte, habe ich nichts als Ärger, Arbeit und zusätzliche Kosten. Bislang von ihm keine Entschuldigung, keine Erklärung für diesen wirklich offensichtlichen (und gut dokumentierten) Pfusch, nichts.

Typ3Typ hat gesagt…

Scheisse³! Was anders fällt mir da nicht ein. Da machen der Doc und Du sich so eine Arbeit und dann kommt so ein Hohlroller daher und versaut alles. Ich hätte mein Auto da schon in der Sieg versenkt. Ach nee, die ist nicht tief genug...
Kopf hoch! ;-)

Patrice AOSB hat gesagt…

Hey mann, kopf hoch auch wenns schwer ist - ändern kann man leider an dieser Sache nichts mehr - Blick nach vorne richten!!!
Nach jedem tief kommt auch mal wieder ein hoch und das bestimmt!!!

verschmierte grüße aus den Bergen, pat

Veitclub hat gesagt…

Frittierten Pommes Rot Weiß...
Nur so hattest du dir das sicher nicht vorgestellt, war nen Bissel viel des Guten...
Wir drücken dir die Daumen und werden weiter verfolgen, wie hoffentlich nun alles gut wird.
Mit aufrichtiger Anteilnahme die German Oldschool Builders.

MfG Veit

Empidoc hat gesagt…

Lebt der Pfuscher noch? :-)
Halt durch,dat wird nen geiler Vari!