Mittwoch, 25. November 2009

Plötzliches Fernweh

Wenn ich von meinem Schreibtisch hier im Büro einen halben Meter mit dem Stuhl zurückrolle und nach links aus meiner Tür, über den Gang, durch die gegenüberliegende Tür und dort durchs Fenster schaue, dann sehe ich einen Berg.

Seit eben weiß ich, dass das die Zugspitze ist.

Da will ich hin. Die Sonne geht gerade dahinter unter und taucht den Himmel über der schwarzen Bergkette in ein Orangerot.

Nur mal so. Ganz ohne Foto. Ganz ohne alles...

Kommentare:

Daniel/DSR hat gesagt…

Wenn ich mit meinem Bürostuhl aus dem Büro raus, 996 Längenmeter und 43 Höhenmeter die Lüner Höhe hinaufrolle, dann den Bürostuhlrotationsbereich auf 90° beschränke, die Lehne senkrecht stelle und dann gradeaus schaue, sehe ich auch nen Berg. Und zwar die berühmt-berüchtigte "Halde" in Bergkamen. Schöne Heimat! Oder mit den Worten von Erwin Weiß: Wat willse in Monacko und anne KotDasur, komm nachen Monte Schlacko an meine schöne Ruhr ;)

Daniel/DSR hat gesagt…

Wenn ich mit meinem Bürostuhl aus dem Büro raus, 996 Längenmeter und 43 Höhenmeter die Lüner Höhe hinaufrolle, dann den Bürostuhlrotationsbereich auf 90° beschränke, die Lehne senkrecht stelle und dann gradeaus schaue, sehe ich auch nen Berg. Und zwar die berühmt-berüchtigte "Halde" in Bergkamen. Schöne Heimat! Oder mit den Worten von Erwin Weiß: Wat willse in Monacko und anne KotDasur, komm nachen Monte Schlacko an meine schöne Ruhr ;)